HCC - Verändern mit System


Change Management mit Commitment

  • ob strategische Neuausrichtung oder Änderungen
  • ob Fusionen oder Zusammenlegungen - "aus 2 mach 1"
  • ob Reorganisation oder Optimierungen
  • ob Senkung von Kosten

Gerne unterstützen wir Sie bei der Schaffung von Akzeptanz, Motivation und Mitarbeit bei Ihren Veränderungen.

Für nähere Infos klicken Sie bitte hier:
>> Verändern mit System
>> Vom Impulsworkshop bis zur Prozessbegleitung


Warum scheitern Veränderungsprozesse?

Aus unseren Erfahrungen aber auch Erkenntnissen der Fachliteratur scheitern mehr als 50 % aller Veränderungsprozesse daran, dass sie von Mitarbeitern nicht mitgetragen werden.

Quelle:Xallax Befragung 2010

Erläuterungen:  

  1. 51% Fehlendes Commitment der Führungskräfte zur neuen Strategie bzw. zum Change-Prozess
  2. 44% Die neue Strategie, deren Notwendigkeit, Sinn und Zweck werden nicht kommuniziert
  3. 29% der MitarbeiterInnen und Führungskräfte wissen nicht, was im Change-Prozess auf sie zukommt und was von ihnen erwartet wird
  4. 28% Es gibt kein Projektmanagement, welches den "People Aspect" durchgängig managt
  5. 27% MitarbeiterInnen verstehen die Veränderungen und die Auswirkungen auf die eigene Rolle nicht
  6. 18% Es wird nur top-down kommuniziert. Das Management ist dadurch zu wenig über das Stimmungsbild der Veränderung auf Mitarbeiterebene informiert


 



Dr. Lisbeth Birmily, Sozial Global, Geschäftsführerin:

 
"Sozial Global ist einer der größten Anbieter sozialer Dienstleistungen in Wien und stand 2008 vor der großen Herausforderung, die Abteilungen Soziale Dienste und Hauskrankenpflege zusammenzuführen, um

 

  • KundInnenbedürfnisse bestmöglich zu erfüllen
  • MitarbeiterInnen im Innen- und Außendienst bestmöglichst zu unterstützen
  • den Anforderungen von FördergeberInnen (FSW) gerecht zu werden und
  • die Qualität der Arbeit sicherzustellen.

Die kompetente und persönlich gestaltete Prozessbegleitung durch das Unternehmen health care communication ermöglichte es Sozial Global die definierten Ziele wie in Form von

  • Schaffung von multiprofesionellen Teams
  • Teamarbeit und klare Aufgabenteilung im Innendienst
  • Qualitätssicherung der erbrachten Leistung und
  • Ausrichten der Dienstleistung auf Kundenwünsche optimal umzusetzen. 

Besonderer Wert wurde im Prozess auf eine möglichst hohe MitarbeiterInnenpartizipation gelegt, Rückmeldungen der MitarbeiterInnen bestätigen den eingeschlagenen Weg als arbeitserleichternd und zukunftsweisend."

Eva Bernscherer, Haus Pater Jordan, Geschäftsführung, Pflegedirektorin, Heimleitung

"Durch die Unterstützung und Begleitung von HCC ist uns in extrem kurzer Zeit die Reorganisation unseres Pflegeheimes gelungen. Für mich bestechend sind die große Bandbreite des Angebotes von HCC und die hohe Flexibilität in der praktischen Umsetzung. So konnten wir in nur 9 Monaten in den Bereichen Pflege- und Betreuungsqualität, Personalentwicklung, strategische Ausrichtung und Kommunikation sowie dem Förderwesen ein gutes Fundament für unsere weiterführenden Pläne schaffen.

Es ist gelungen, die MitarbeiterInnen optimal in den gesamten Prozess einzubinden, wodurch das neue Konzept gut angenommen wurde.

Enorm wichtig war in dieser Zeit die professionelle Begleitung von HCC, als sich das Haus Pater Jordan mit katastrophalen Medienberichten konfrontiert sah. Die sofort eingeleiteten Maßnahmen zur psychischen Unterstützung der MitarbeiterInnen, ehrenamtlichen MitarbeiterInnen und der Angehörigen unserer BewohnerInnen hat uns diese Krise gestärkt meistern lassen. Allein diese Tatsache spricht für die hohe Kompetenz von HCC.

Und weil wir ein sehr kreatives und innovatives Haus sind sagen wir vorerst danke, freuen uns aber schon auf unser nächstes gemeinsames Projekt, in dem es um Fachkompetenz und Dienstleistungsqualität, unter dem immer größer werdenden finanziellen Druck, gehen wird."