Allgemeine Geschäftsbedingungen der
Seidl & Fitzgerald OG
„health care communication“ (HCC)

Stand: 01.01.2016


Begriffsdefinition

„Offene Veranstaltungen“ meint alle Seminare, Workshops, Lehrgänge, Coachings oder sonstigen Veranstaltungen, bei denen HCC als Veranstalter auftritt und sich der/die Teilnehmer/innen direkt bei HCC anmelden.

„Inhouse Veranstaltungen“ meint Seminare, Workshops, Lehrgänge, Coachings, Beratungen oder sonstige Maßnahmen, welche von einer Organisation für die eigenen Mitarbeiter/innen bei HCC gebucht werden und HCC als Auftragnehmer auftritt.

„Veranstaltungen“ als alleinstehender Begriff meint sowohl offene Veranstaltungen als auch Inhouse-Veranstaltungen.


Anmeldungen

Die Anmeldungen zu offenen Veranstaltungen bzw. die Buchung eines/r Trainers/in oder Berater/in für Inhouse Veranstaltungen kann mündlich (telefonisch oder persönlich) oder schriftlich (Mail, Fax oder per Post) erfolgen und ist verbindlich.


Abmeldungen und Stornobedingungen

Abmeldungen sind ausschließlich schriftlich (Mail, Fax oder Post) möglich. Wenn nicht anders vereinbart gelten bei Abmeldungen von offenen Veranstaltungen oder der Absage von Inhouse Veranstaltungen folgende Stornobedingungen:

Stornogebühren bei Abmeldung:

bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn: keine Stornogebühr

zwischen 4 und 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn: 50% der Teilnahmegebühr/des Honorars

danach bzw. bei Nichtteilnahme ohne Abmeldung: 100% der Teilnahmegebühr/des Honorars

Es ist das Verschieben auf einen anderen Termin (Inhouse Veranstaltungen) oder die Nennung eines/r ErsatzteilnehmerIn (Offene Veranstaltung) möglich. In diesen Fällen wird keine Storno- oder Bearbeitungsgebühr verrechnet.

Sollte uns bei gebuchten Inhouse Veranstaltungen durch Vorbesprechungen, Anreise, Übernachtung oder Ähnlichem bereits Kosten entstanden sein, sind diese unabhängig vom Zeitpunkt der Stornierung vom Kunden zu tragen.


Seminarabsagen und Änderungen

HCC behält sich vor, eine/n Ersatztrainer/in für Veranstaltungen einzusetzen, wenn der/die eingeplante Trainer/in verhindert ist.

Weiters kann HCC offene Veranstaltungen auch ohne Nennung von Gründen kurzfristig absagen. Die Teilnehmer/innen werden umgehend informiert. Bereits eingezahlte Seminarbeiträge bzw. Honorare werden rückerstattet oder auf Wunsch für eine andere Veranstaltung angerechnet. Ein Ersatz von Reise- und/oder Übernachtungskosten oder andere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

Weiters behält sich HCC das Recht vor, Änderungen einer Veranstaltung, insbesondere des Ortes, des/r Trainers/in, des Termins oder der Uhrzeit vorzunehmen.


Teilnahmebestätigungen und Zertifikate

Die TeilnehmerInnen haben ein Recht auf die Ausstellung entsprechender Teilnahmebestätigungen. Dies erfordert eine Mindestanwesenheit von 80% der Veranstaltungszeit. Sollten bei zertifizierten Ausbildungen andere Anwesenheitsregelungen gelten, so wird darüber in der jeweiligen Ausbildungsankündigung informiert.


Zahlungsbedingungen

Sofern nicht anders vereinbart, wird bei Buchung einer/s HCC-Trainers/in (Inhouse Veranstaltungen) die Rechnung dem Kunden nach der erbrachten Leistung gelegt. Die Bezahlung hat sofort nach Rechnungserhalt (bis längstens 3 Wochen nach Rechnungsdatum) auf das auf der Rechnung genannte Konto unter Angabe der Rechnungsnummer zu erfolgen.

Für offene Veranstaltungen erhalten die einzelnen Teilnehmer/innen vor Seminarbeginn eine Rechnung zugesandt. Die Seminargebühr muss vor Seminarbeginn einbezahlt werden. Der Seminarplatz ist erst mit Bezahlung des Seminarpreises fix.

Für Lehrgänge (mit mehreren Modulen) gelten gesonderte Zahlungsbedingungen (ev. Teilzahlungsmöglichkeiten), die im jeweiligen Anmeldeformular aufgelistet sind.
Rechnungsreklamationen werden nur innerhalb von 14 Tagen ab Ausstellungsdatum der Rechnung anerkannt.

Bei Zahlungsverzug berechnen wir alle tatsächlichen Mahn- und Inkassospesen sowie 8% Verzugszinsen p.a.


Datenschutz

HCC erfasst die persönlichen Daten des/der Kunden/in bzw. der Seminarteilnehmer/innen elektronisch. Die Daten werden vertraulich behandelt, an keine Dritten weitergegeben und dienen ausschließlich HCC internen Zwecken.

Mit der Anmeldung erteilen die Teilnehmer/innen bzw. Kund/innen ihr Einverständnis zur automatisationsunterstützten Verarbeitung dieser Daten und stimmen der Information über weitere Seminare/Veranstaltungen per E-Mail zu. Diese Zustimmung kann jederzeit widerrufen werden.


Gerichtsstand

Wien


Gültigkeit der AGB

Diese AGB gelten ab 01.01.2016 bis zur Veröffentlichung von neuen AGB.